Ich will ehrenamtlich mitarbeiten

Häufig gestellte Fragen

Keine Frage ist zu einfach, keine Frage ist zu kompliziert

Wo kann ich die Münchner Aids-Hilfe e.V. ehrenamtlich unterstützen?
Ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unterstützen uns vielfälzig: in der Öffentlichkeitsarbeit, Beratung, Pflege und Betreuung, in der Prävention und in unserem Café Regenbogen. Unsere über 150 freiwilligen Helfer und Helferinnen arbeiten in der Regel in Arbeitsgruppen mit. Folgende Arbeitsgruppen gibt es derzeit: Ausbildungsgruppe, die Tafelrunde, die Betreuungsgruppe, Öffentlichkeitsgruppe, Freizeitgruppe, JVA-Gruppe, Spielcafé, Telefongruppe für die abendliche Telefonberatung, Thekendienst im Café Regenbogen und schwule Safety-Aktionsgruppe S'AG.
Link zu den Gruppen im Detail

Wie viel Zeit muss ich für das ehrenamtliche Engagement haben?
Der Zeitaufwand für die ehrenamtliche Mitarbeit ist von Arbeitsgruppe zu Arbeitsgruppe unterschiedlich. In manchen Arbeitsbereichen ist eine sehr flexible Zeiteinteilung möglich. In einigen Arbeitsgruppen ist die regelmäßige Teilnahme an Teamgesprächen und Supervision notwendig.

Benötige ich eine bestimmte Ausbildung oder berufliche Kenntnisse, um bei der Münchner Aids-Hilfe mitzumachen?
Wichtiger als eine bestimmte Ausbildung oder berufliches Know-How sind Offenheit, Engagement und eine tolernate Einstellung zu unterschliedlichen Menschen und Lebensweisen. Es gibt keine bestimmte berufliche Vorbildung, um in der Münchner Aids-Hilfe ehrenamtlich mitzuarbeiten. Aber alle, die mitarbeiten möchten, nehmen an unserem Ausbildungwochenende teil und bilden sich regelmäßig bei uns, z.B. am jährlichen Fachtag Ehrenamt, fort.

Übernehmen Ehrenamtliche Aufgaben, die sonst bezahlte Kräfte machen?
Alle ehrenamtlichen Aufgaben sind zusätzliche Unterstützung und Hilfe für unseren Verein oder für die Menschen, die von HIV und Aids betroffen sind.

Was bekomme ich für mein Engagement als Ehrenamtliche(r)?
Die Münchner Aids-Hilfe bezahlt keine Aufwandsentschädigungen oder Honorare für die ehrenamtliche Mitarbeit. Wir bieten dafür die Möglichkeit für sinnvolles soziales Engagement und für interessante und bereichernde persönliche Kontakte – mit Schwulen und Heteros, mit Positiven und Negativen. Wir bieten unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen vielfältige Möglichkeiten der Fortbildung und der Selbsterfahrung. Am Ende der Mitarbeit bieten wir eine schriftliche Bestätigung des ehrenamtlichen Engagements.

Weitere Antworten

Kontakt: Ehrenamtliche Arbeit
Martin Jautz | +49 (0) 89 54 333-113 | martin.jautz@muenchner-aidshilfe.de