Infos zum Lauf

Schirmherrschaft

Dieter Reiter ist Schirmherr des Run for Life

Von Beginn an übernahm der amtierende Münchner Oberbürgermeister die Schirmherrschaft des Run for Life und gab höchstpersönlich den Startschuss zum Lauf. Auch Dieter Reiter setzt diese Tradition seines Vorgängers Christian Ude fort.

Grußwort 2020

Trotz Abstandsgebot und Versammlungsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie gibt es beim Run for Life auch heuer wieder ein enges Miteinander, und zwar bei der geübten Solidarität. Denn teilnehmen und Spendengelder erlaufen können alle nach wie vor, auch wenn der Lauf diesmal ausnahmsweise vor der eigenen Haustür und nicht im Englischen Garten stattfindet. Schließlich ist das gemeinsame Anliegen so wichtig wie eh und je. Denn auch wenn HIV zu den am besten erforschten Viren gehört und sich Aids dank wirksamer Therapien inzwischen recht gut kontrollieren lässt, so ist es noch immer nicht heilbar. Und noch immer erleben HIV-positive Menschen Ausgrenzung und Stigmatisierung. Deshalb ist und bleibt es eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, das Thema in der Öffentlichkeit wachzuhalten, weiterhin gezielt aufzuklären und Solidarität mit den Betroffenen zu üben. Und genau deshalb bleiben auch die Aufklärungsarbeit, die Beratungs- und die Hilfsangebote der Münchner Aids-Hilfe weiterhin unverzichtbar. Und deshalb ist auch der Run for Life so wichtig, weil die Startgelder und Spenden, die hier zusammenkommen, direkt in die Münchner Aids-Hilfe fließen. Selbstverständlich habe ich daher auch heuer wieder die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen.

Ich wünsche dem 20. Run for Life einen vollen Erfolg und allen, die dabei mitmachen, auch in diesem besonderen Jahr eine perfekte Mischung aus Sport, Spaß und dem guten Gefühl, nicht nur für sich selber, sondern auch für eine vorbildliche soziale Einrichtung etwas Gutes zu tun.

Dieter Reiter, Oberbürgermeister